header_start_900px_neu

Veranstaltungsnummer 20

11. Februar 2017 - Veronika Uhlich

Bilderbuchmuseum – Burg Wissem
53840 Troisdorf

Im tiefen dunklem Wald…
Wald – ein Ort der wilden Wesen. Hexen, Wölfe, Waldgeister hausen hier, aber auch Räuber, Mörder und Ausgestoßene. Ein Ort, den viele meiden und doch hineingeraten. Ein Grenzbereich zwischen Diesseits und dem Jenseits, ein Ort der Verwandlung und Veränderung.
Oft muss der Wald durchquert werden, damit der Held an sein Ziel gelangen kann. Er durchlebt Gefahren, aber auch Helfer stehen am Wegesrand und zeigen ihm den Weg, solange er die Gesetzte des Waldes einhält. So erlangt er eine Reife, durchlebt eine Wandlung, um weiter
bestehen zu können.
In den verschiedenen Zeiten wurde der Wald unterschiedlich gesehen. Von der bedrohlichen Wildheit gegen die geordneten Flächen des Dorfes wandelte er sich zu einem Sehnsuchtsort in der Romantik. Aber wie wird der Wald heute gesehen? Nur als Ressource oder auch als Ort der Ruhe, Besinnung und Veränderung? Im Seminar werden die verschiedenen Seiten des Waldes in Märchen, Mythen und Legenden angesprochen. Eine zusätzliche Führung durch die Rotkäppchen-Ausstellung des Bilderbuchmuseums Burg Wissem zeigt den Wald in den unterschiedlichsten Bildern und Formen. (Eintrittspreis inkl.)

Anmelden können Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kursgebühr: 66 €

zurück zur Übersicht...