header_start_900px_neu

Veranstaltungsnummer 2

24.-26. Februar 2017 - Dr. Angelika B. Hirsch (→Info) und Dr. Katrin Pöge-Alder

Hotel Graf von Mansfeld u.a.
06295 Eisleben

Symposium: „…bring Euch gute neue Mär“
- Biblische Erzählstoffe und Märchen
Luthers Lieder, Sprüche und Reden sind Teil theologischer Auseinandersetzung der Zeit. Sie stehen im Kontext populären Erzählens. Zu diesem gehören nach 1800 verstärkt populäre Märchen. In ihnen transportierten die Erzählerinnen und Erzähler auch Glaubensinhalte, die sich in diese religiösen Traditionen stellen. Herausgeber und Kompilatoren ließen ihre Kenntnisse und Einstellungen ebenso einfließen. Dies schlägt sich auch in der Sammlung „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm nieder. So kann man davon ausgehen, dass Luthers BibelÜbersetzung und die nachfolgenden Schriften der religiösen Vermittlung im Zusammenhang mit dem Erzählen im Alltag und „auf der Kanzel“ stehen. Beispielhaft werden gemeinsame Motive biblischer Erzählstoffe und Märchen vorgestellt sowie Hintergründe und Erzähltraditionen ausgelotet. Neben Vorträgen, der Arbeit an Texten und kreativen Einheiten widmen wir uns der Luther-Stadt Eisleben selbst. Die Vorträge am Samstag werden öffentlich sein. Zu einem Erzählabend am Samstagabend sind alle Interessierten herzlich eingeladen. (Inhaltliche Beiträge der Teilnehmenden sind willkommen! Bitte für Absprachen Kontakt mit Dr. Angelika B. Hirsch aufnehmen.) In Kooperation von Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. und Europäischer Märchengesellschaft e.V.

Anmelden können Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterkunft und Frühstück: 80 bis 120 €
Kursgebühr: 90 €

zurück zur Übersicht...